Der Umstieg auf Windows 10

Windows 10 installieren leicht gemacht

File:Windows 10 Security.jpg
Das neue Betriebssystem Windows 10 von Microsoft bietet viele Änderungen und Verbesserungen gegenüber seinen Vorgängern. Viele haben bei Windows 8 die Startliste vom vorgänger wie Windows 7 oder Windows XP vermisst und konnten sich nur schwer an die neue Kacheloberfläche gewöhnen. Hier ist Microsoft auf die wünsche der Benutzer eingegangen und hat die Startliste in Windows 10 wieder eingebaut.

Diese beinhaltet zusätzlich die Kacheln von Windows 8. Die Programme sind in der neuen Startliste Alphabetisch unter den jeweiligen Anfangsbuchstaben sehr gut übersichtlich angeordnet und sind dadurch sehr schnell auffindbar. Eine neuerung bietet Cortana die digitale Assistentin sie hilft dabei verschiedne Dinge zu erledigen.

Cortana die neue Assistentin unter Windows 10

Um mit Cortana zu kommuniziern kann man entweder seine Frage in die Windows Suchleiste eingeben oder direkt per Sprache mit Cortana kommunizieren.

Wer auf Windows 10 umsteigen will sollte zunächst prüfen ob folgende Hardware Anforderungen erfüllt sind:

Hardware voraussetzungen für Windows 10

Prozezzor: ab 1Ghz mit SSE2, NX, PAE
Festplatte: 64 Bit 20GB / 32 Bit 16GB
Grafikkarte: ab DirectX 9 mit WDDM Treiber

Von Windows 7 und Windows 8 kann ein direktes upgrade durchgeführt werden.
Hierzu einfach die Windows 10 DVD ins Laufwerk legen und die Installation unter Windows 7 oder 8 starten.

Das System prüft jetzt noch einmal ob alle technischen voraussetzungen erfüllt sind und beginnt dann die installation.

Im nächsten Schritt kann man auswählen ob alle persönlichen Daten und Programme beibehalten werden sollen.
Dies funktioniert aber nicht immer, hier kann es vorkommen, das Windows 10 nach der halben installation abbricht und alle änderungen wieder rückgängig macht.

Wenn dies der Fall sein sollte gibt es noch die möglichkeit die Daten und einstellungen nicht zu übernehmen. Somit ist in den meisten fällen eine saubere Installation möglich.
Die installierten Programme und Persönlichen Dateien werden zwar nicht mit übernommen, jedoch in einem Backup Verzeichniss namens „windows.old“ gesichert.
Somit können anschließend die Inhalte der Benutzerordner wieder in die entsprechenden Verzeichnisse kopiert werden. Lediglich die Programme müssen unter Windows 10 dann neu installiert werden.

Wenn die installation durchgelaufen ist, sollte als nächstes im Gerätemanager untr Einstellungen/System/Info/Geräte-Manager geprüft werden, ob alle Treiber installiert wurden.

Einige Treiber können anschließend über das Windows update installiert werden. Treiber die nicht über das Windows update installiert wurden, können in den meisten fällen direkt über die Hersteller Seite heruntergeladen werden. Für den Fall das es keine aktuellen Windows 10 Treiber vorhanden sind, können in einigen fällen auch die Windows 7 oder 8 Treiber verwendet werden.

Sehr gute weitere Tipps wie der Umstieg auf Windows 10 gelingt bekommst du auh im neuen ebook von Jörg Schieb.

Veröffentlicht unter Computer & Internet
Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Jetzt Newsletter abonnieren und 1.000 Euro im Internet verdienen!


Du kannst dich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden. Wir versenden kein Spam und deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Wir halten uns an den Datenschutz!

Neueste Kommentare

    banner-ikc

    Jetzt neu Tipps und Tricks!

    Mein neuer Newsletter. Topaktuelle News aus Computer und Internet. Lerne noch heute wie du ganz schnell im Internet Geld verdienen kannst.

    Jetzt hier klicken >>

    Buttons anzeigen
    Buttons verbergen